Corona-Infektionsketten: South warnt vor Kontrollverlust

7830 Neuinfektionen – Die Zahl der Koronarinfektionen nimmt in ganz Deutschland alarmierend zu. Die Bundesländer haben Probleme, den Infektionsprozess richtig zu handhaben. Gleichzeitig werden Regeln aufgehoben, um die Verbreitung von Gerichten immer wieder zu begrenzen, wie die derzeitige Ausgangssperre in Berlin oder das Verbot des Wohnens in Brandenburg und Niedersachsen.

Es gibt auch jeden Tag viele neu registrierte Infektionen im freien Zustand. Die Stadt Nürnberg ist seit gestern ein neuer Hotspot. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt vor einem Kontakt Observe-up-Fehler.

Kontakt-Comply with-up: Braun möchte Studenten einsetzen

“In einigen Regionen Deutschlands verlieren wir die Kontrolle. Das ist äußerst gefährlich”, sagte Söder gegenüber der Passauer Neuen Presse. Der Ministerpräsident warnt vor den Folgen dieser Entwicklung: Wenn die Gesundheitsbehörden die Kontakte nicht mehr verstehen können, muss dies zu allgemeinen Kontaktbeschränkungen führen. “Aber das wollen wir nicht”, betonte Söder. Im Zweifel ist dies jedoch die einzige Möglichkeit, eine zweite Sperre zu verhindern.

Bundeskanzler Helge Braun (CDU) kündigte inzwischen in der “Rheinischen Write-up” an, er werde mehr Helfer als die 15.000 Soldaten der Bundeswehr einsetzen, um die Kommunen bei der Kontaktverfolgung zu unterstützen. Braun hofft vor allem, die Schüler für die Aufgabe zu gewinnen.

Süd: “Wir hätten die Schrauben etwas mehr drehen sollen”

Vor diesem Hintergrund kritisiert der bayerische Ministerpräsident: Die gestern von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen reichten nicht aus: “Wir hätten die Schrauben mehr drehen sollen”, sagt Söder. “Jeder muss stark zunehmen.”

Das umstrittene Unterkunftsverbot für Reisende Corona-Hotspots Der Süden ist ebenfalls kritisch: Die Menschen sollten “lieber zu Hause bleiben”. Die Corona sollte nicht “geglättet oder abgeschwächt” werden, sagte der Premierminister. Der Stadt- und Gemeindeverband hatte in einigen Fällen Kritik an den kürzlich verabschiedeten Maßnahmen geäußert: Manchmal war es fast unmöglich, die Regeln einzuhalten.

READ  Actual Madrid: Toni Kroos hat die bitterste Karriereerfahrung hinter sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.