Deutschland Wetter: Offizielle Hitzewarnung – “tropische Nächte” stehen bevor

Hoch “Detlef” bringt extreme Hitze nach Deutschland. Der DWD gibt offizielle Warnungen heraus – und erwartet mehr “tropische Nächte”.

  • Das Wetter* * In Deutschland wird sich in naher Zukunft wenig ändern: Es wird bleiben heiß.
  • EIN Hoch in ganz Mitteleuropa bringt große Teile des Landes Temperaturen über 30 Grad.
  • Am Wochenende es wird an vielen Stellen sehr heiß. – Alarmmeteorologen.

Update vom 8. August, 9:58 Uhr: Ab Mittag Samstag erwartet die Deutscher Wetterdienst (DWD) Für Deutschland gibt es eine starke, manchmal sogar eine extreme Wärmebelastung. Nachmittags und abends können im Nordosten gelegentlich starke Gewitter auftreten – dann gibt es Starkregen, Hagel und Böen möglich. Laut DWD-Karte ist die Hitzewarnung für die in Lila farbige Regionen Deutschlands:

Eine DWD-Hitzewarnung gilt am 8. August 2020 für fast ganz Deutschland (violett gefärbte Regionen)

© Screenshot: DWD.de.

Hitzewarnung für Deutschland: Wetterdienst spricht von “tropischen Nächten”

Deutschland steht vor einem Wochenende mit Temperaturen von bis zu 38 Grad Vor. Der DWD prognostiziert am Samstag viel Sonnenschein – nur in Nordost Deutschland kann auch nachmittags Cumuluswolken sammeln. Die Temperaturen erreichen in Alpen-Vorland 26 bis 30 Grad, sonst steigen die Werte 31 bis 38 Grad. Zum Küsten Bei kühlem Wind sollte es nicht so heiß werden. Für andere Gebiete Deutschlands erwartet der DWD mehr “Tropische Nächte”in dem es nur wenig abkühlt.

Ähnlich sieht es auch im Hochsommer Sonntag: Im Osten sieht man ein paar Wolken – ab dem späten Nachmittag gibt es auch wieder Donner und Blitz. Überall sonst scheint die Sonne weit. Die Temperaturen erreichen wieder 31 bis 36 Grad – im Westen sind laut DWD sogar bis zu 38 Grad wieder möglich.

READ  Wetterhammer in Deutschland! Überraschende Hitzeeinwirkung - aber bevor es Warnungen gibt

Extreme Hitze in Deutschland: Der DWD hat die Warnung für eine Stadt mit einem besonderen Hinweis verschärft

Update vom 7. August, 11:32 Uhr: Das Mega Hitze Deutschland bleibt vorerst: Am Freitag und Samstag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine bundesweite starke Wärmebelastung. Nach Freitag, wenn sie zwischen 30 und 36 Grad sind, steigen sie Temperaturen sogar noch und weiter Maximalwerte bis zu 37 Grad bin Samstag und bis zu 38 Grad am Sonntag in Westen.

Das Portal wetteronline.de warnt diesen Freitag auf Twitter: „Der aktuelle ist Luft immer noch angenehm, aber die Temperaturen werden am Nachmittag wieder gut sein steil oben!”

Nur südlich der Donau und zum Küsten und laut Prognose wird es auf den Inseln mit 27 bis 30 Grad nicht ganz so heiß sein.

Extreme Hitze in Deutschland: Der DWD hat die Warnung für eine Stadt mit einem besonderen Hinweis verschärft

Update vom 7. August, 7:40 Uhr: Mit Up “Detlef” erreicht Deutschland jetzt eins extreme Hitzewelle ((siehe ersten Bericht). Fast überall von Kiel zu Dresden im Osten und Stuttgart im Westen steigen die Temperaturen an diesem Freitag über 30 Grad – die Deutscher Wetterdienst (DWD) Jetzt warnt offiziell auch in diesen Bereichen vor der Hitze. „Am Freitag wird es eine geben starke Wärmebelastung erwartet “, heißt es wörtlich in der DWD-Warnung. In der Stadt Hannover ist der Hitzewarnung mit einem zusätzlichen Hinweis versehen. „Freitag ist auf eine zusätzliche Belastung zurückzuführen verminderte nächtliche Abkühlung Dies ist insbesondere im dicht bebauten Stadtgebiet Hannovers zu erwarten “, heißt es. Das Hitzewarnungen Bewerben Sie sich von 11 bis 19 Uhr

READ  Der erste Kandidat wurde ausgewählt!

Maximalwerte von 33 Grad sind in Magdeburg, Dortmund und Frankfurt am Main erwartet. Zum Köln werden sogar auf 35 Grad prognostiziert.

Wetter in Deutschland: Der deutsche Wetterdienst warnt offiziell vor Hitze.

© Screenshot DWD

Wetter: Extreme Hitzewelle rollt durch Deutschland – DWD mit Warnungen für Bürger

Erster Bericht vom 6. August:

München – Der Sommer steht kurz vor dem Kalender und nimmt wieder Fahrt auf. in dem August es wird heiß und lang anhaltend. Das Up “Detlef” hat sich in Mitteleuropa etabliert und wird dies in den kommenden Tagen in weite Teile Deutschlands bringen Thermometer in Kugeln um 35 Grad.

Mach mit und stimme ab

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt bereits am Freitag mit einer violetten Warnstufe vor Hitze. Sportliche Aktivitäten sollten auf den Nachmittag verschoben werden, bitte trinken Sie genügend Flüssigkeit. Am Wochenende steigt die Hitze etwas an. Die Hitzewarnungen werden sich wahrscheinlich ausdehnen.

Wetter in Deutschland: Die Temperaturen am Rhein steigen auf 37 Grad

Nach dem gewalttätigen Stürme * In den Ausläufern der Alpen hat sich die Situation zu Beginn der Woche etwas entspannt, zumindest was die Niederschläge betrifft. Regen Im Moment ist niemand in Sicht. Es wird erst Anfang nächster Woche wieder vor Ort möglich sein Gewitter Komm, sagt er voraus Deutscher Wetterdienst ((DWD). Am Wochenende wird es erst richtig heiß. Tageshochs am Rhein können bis zu 37 Grad erreichen. Tiefs sind um 28 Grad. Normalerweise nur Schläge schwacher Wind *.

READ  Mit diesem Toilettensitz kämpfen Sie gegen Korona im Toilettenkoronavirus

Anfang nächster Woche bleibt es sonnig. Maximalwerte lokal sind bis zu 36 Grad möglich. Nur in Küstennähe und in Bergland * ist es etwas kühler? Weil das Feuchtigkeit* Anfang der Woche erhöht, sporadisch bedroht Gewitter erhitzen, Prognose Wetteronline. Erst in der zweiten Wochenhälfte kann es vor Ort stärker regnen. Auf die hartnäckige Dürre In weiten Teilen des Landes ändern sich diese Teilschauer kaum.

Deutschland Wetter: Es bleibt auch nachts heiß – tropische Nächte angekündigt

Besonders in den großen Städten hält die Hitze tagsüber bis in die Nacht an. Oft geht es runter Thermometer nachts nicht mehr unter 20 Grad. Es gibt tropische Nächte. Gegen Ende der kommenden Woche sollte sich dann der hohe “Detlef” abschwächen. Stärker Gewitter über Deutschland ziehen, aber nur wenig Kühlung bringen. (tel) * merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriclistenbild: © Screenshot: DWD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.