DHL kündigt eine Erhöhung an: Die Paketpreise für Firmenkunden steigen

Ab Januar wird der Paketversand für DHL-Firmenkunden teurer. Die Gruppe begründet den Schritt mit steigenden Kosten und notwendigen Investitionen. Der Online-Shop reagierte mit scharfer Kritik.

Zum Jahreswechsel wird die Deutsche Post ihre Paketpreise für Firmenkunden erhöhen. Ab dem 1. Januar ist der Paketversand mit DHL für Firmenkunden mit mindestens 200 Paketen pro Jahr teurer. Betroffen sind sowohl die Listenpreise als auch die Konditionen, die individuell mit größeren Kunden ausgehandelt werden, sagt DHL.

Steigende Kosten und zusätzliche Investitionen

Auf Anfrage gab die Gruppe keine genauen Informationen darüber, wie stark die Preise steigen werden. Es wurde nur darauf hingewiesen, dass Verpackungen mit einem Gewicht von mehr als 20 kg besonders betroffen waren, da sie “mit einem erheblich höheren Sortier- und Lieferaufwand verbunden sind und ihre Handhabung durch die Sicherheitsvorkehrungen der Corona weiter behindert wird”. Darüber hinaus kündigte DHL an, dass für jedes Paket zusätzlich zu der bestehenden Gebühr eine sogenannte CO2-Gebühr erhoben wird, die eine Folge des Klimapakets der Bundesregierung ist.

Einerseits begründete DHL die Preiserhöhung mit erhöhten Transport- und Personalkosten. Andererseits kündigte die Gruppe an, mehr in die Infrastruktur zu investieren. Speziell genannt wurden der Bau und die Erweiterung großer Paketzentren, die Erweiterung des Netzwerks von Verpackungsstationen und digitalen Diensten.

Harte Kritik am Online-Shopping

Der E-Commerce-Verband reagierte mit scharfer Kritik an der DHL-Botschaft. CEO Christoph Wenk-Fischer sagte, dass viele stationäre Einzelhändler derzeit aufgrund der Folgen der Corona-Krise daran arbeiten, in den Online-Shop einzutreten. “Eine solche Preiserhöhung ist ein tödliches Signal und ein Hindernis für sie”, sagte er. Die Preiserhöhung wird hauptsächlich kleine und mittlere Unternehmen betreffen, die die Preisanforderungen der Logistikgruppe nicht mit ausreichender Verhandlungsmacht erfüllen können, sagte er.

READ  Der Gründer von Biontech, Ugur Sahin, könnte dank des Koronarimpfstoffs weltberühmt werden

Es ist unklar, welche Konsequenzen die Erhöhungen für die Verbraucher haben werden. Infolge der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Einschränkungen hat der Online-Einzelhandel in den letzten Monaten einen weiteren Boom erlebt. Der Fachverband HDE geht davon aus, dass der Einzelhandel in Deutschland seinen Online-Umsatz in diesem Jahr um 15 Prozent steigern wird. Ob Einzelhändler die steigenden Paketpreise über höhere Versandkosten an ihre Kunden weitergeben, ist noch nicht abzusehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.