Diese Konsequenzen wären von Trainer David Wagner ausgeschlossen worden

Nach 17 Spielen ohne Sieg wird die Luft für David Wagner auf Schalke immer dünner. Das Heimspiel am Samstag im Keller-Duell gegen Werder Bremen ist bereits ein Finale für den kranken Trainer (Bundesliga: FC Schalke 04 – Werder Bremen am Samstag ab 18.30 Uhr in LIVETICKER).

Wenn er nicht bricht, Die Führungskräfte von S04 denken darüber nach SPORT1-Informationen zum Ziehen der Schnur am Wochenende.

Auch Sportdirektor Jochen Schneider, der immer an Wagner festhält, erhöht den Druck: “Ich erwarte eine deutliche Leistungssteigerung, die sich auch im Ergebnis widerspiegelt.”

Mittel: gewinnen oder fliegen!

Schalke startet in Bayern

Zum Auftakt der Bundesliga treten Schalke und Wagner bei Debakel in Bayern so weiter, als sie fertig waren: mit Niederlage. 0: 8 war die höchste Insolvenz der Bundesliga seit 50 Jahren.

Die Zahl der elf Mitglieder, die Wagner kritisch sehen, hat nach der “Schande” in München zugenommen (Interview mit Verteidiger Bastian Oczipka). Wie SPORT1 Einige Leute im Clubumfeld haben sogar Sportdirektor Schneider vorgeschlagen, den Markt für kostenlose Trainer zu vermieten. Auf der Schalke-Liste stehen Sandro Schwarz (41, zuletzt Mainz) und Eurofighter Marc Wilmots (51 / zuletzt Iran).

Wagner und Schalke – ist es über das Wochenende? Im Mai 2019 brachte Schneider den ehemaligen Huddersfield-Trainer nach Gelsenkirchen und gab ihm einen Vertrag bis 2022.

Werden Sie Deutschlands Tippgeber! Registrieren Sie sich jetzt für das SPORT1-Vorhersagespiel

Die Vertreibung von Wagner wäre für Schalke teuer

Ein Wagner-Ausstieg auf Schalke hätte weitreichende Konsequenzen für S04. Ein vorzeitiger Abschied vom 48-Jährigen würde der Wache besonders finanziell schaden. Der Trainer hat einen lukrativen Vertrag und eine vorzeitige Entlassung würde zu einer hohen Abfindung führen.

READ  Werder Bremen: Yuya Osako Schutz! Flo Kohfeldt riskiert geschlagen zu werden!

Der ungeschickte Pott-Klub (rund 200 Millionen Euro Schulden) muss Wagner bezahlen und auch das Gehalt eines möglichen Nachfolgers erhöhen. Dies würde den finanziellen Spielraum des Royal Blues noch mehr einschränken.

Andererseits würde ein Wagner-Ausstieg auch Schneiders kritische Gespräche lauter machen. Nicht nur extern, sondern auch intern widersetzte sich der Sportdirektor wiederholt der Kritik am Trainer. “Er ist der richtige Trainer für Schalke”, betonte Schneider immer.

Schneider stärkt Wagners Rücken

Der sensible Schwabe hatte die gute Serie der vergangenen Saison immer im Blick, als Schalke in 17 Ligaspielen mit 30 Punkten Fünfter wurde. “Wir haben uns bewusst für diesen Trainer entschieden und in der vergangenen Saison sehr schnell den Fußball gespielt, für den der FC Schalke 04 gerne stehen würde”, sagte er bevor die Saison begann SPORT1-Interview. “Hier wollen wir zurück, und hier gehen wir zurück.”

Allmählich steigt aber auch der Druck auf die Schneider. Der Sportdirektor will sich eigentlich gegen die Geschäftsmechanismen verteidigen und bleibt deshalb bis zum Ende bei seinem Traumtrainer. Ehrlich, aber nicht unbedingt effektiv.

“Warum hat er (Schneider, Anm. d. Rot.) Hat Wagner die Vorbereitungen getroffen und damit einen Neustart verhindert? Fragte ein wütender Fan auf Twitter.

In der Sommerpause fragte der Aufsichtsrat wiederholt, was bei einem schweren Eröffnungsschlag gegen die Bayern passieren würde. Schneider hat glaubwürdige und überzeugende Zusicherungen gegeben, dass dieser Fall nicht eintreten wird und wir die Dinge mit Wagner umkehren werden.

Auch auf Schneider steigt der Druck. Wenn der Trainer seiner Wahl mit dem Zug nicht erfolgreich ist und eine vorzeitige Entlassung resultieren würde, muss sein nächster Schuss getroffen werden.

READ  Fußball-Bundesliga: Borussia Dortmund gewinnt im Revierderbychalker gegen den FC Schalke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.