Haaland Show bei der BVB Gala in Berlin – Moukoko schreibt Geschichte

Borussia Dortmund konnte die Fehler des Tabellenführers Bayern München ausnutzen und jagte in München bis zu einem Punkt. Spielmann: Norweger Erling Haaland.

Das BVB hat seine Pflicht trotz anfänglicher Schwierigkeiten und mit erfüllt Hertha BSC Wasser. Borussia besiegte die Hauptstadt mit 5: 2 (0: 1). Hervorragender Mann neben Favre-Elf war Erling Haalandder viermal schlug.

Geschichte in der Zwischenzeit Youssoufa Moukoko. Der Dortmunder Stürmer traf in der 85. Minute für Haaland. Mit 16 Jahren und einem Tag ist er der jüngste Spieler in der Geschichte Bundesliga.

Also ging das Spiel

Haaland (47./49. / 62./80.) Mit seinen sieben bis zehn Saisontoren in dieser Saison und Raphael Guerreiro (70.) machten den Gästen drei Punkte, Matheus Cunha (33./79.) e, Elfmeter) für Hertha. Das Dortmunder Team nutzte das 1: 1-Unentschieden des Meisterschaftsrivalen Bayern München gegen Werder Bremen wenige Stunden zuvor zu seinem Vorteil. Dortmund liegt mit 18 Punkten nur einen Punkt hinter den Führenden aus München.

Vor dem Spiel hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor übertriebenen Erwartungen an Moukoko gewarnt. “Was mit dem Jungen in den Medien passiert, geht mir etwas zu weit. Ich mag es nicht”, sagte er. Also setzte Favre ihn zuerst auf die Bank, führte ihn aber, als der Sieg sicher war. Haaland, der als “Golden Boy”, der beste U21-Spieler Europas, ausgezeichnet wurde, stürmte nach dem Corona-Chaos in der norwegischen Nationalmannschaft am Samstag nach vorne.

Dortmund drückte in der Anfangsphase, ohne vor dem gegnerischen Tor gesehen zu werden. In dieser Phase überließ der BVB den Ball oft den Gastgebern, Dodi Lukebakio (Achter) schoss nach einem Gegenangriff über das Dortmunder Tor. Erst dann hat der BVB sein Kombinationsspiel etwas besser gespielt. Nach dem Zusammenspiel zwischen Mahmoud Dahoud und Haaland landete der Ball auf Marco Reus (17), dessen Finish vom linken Hertha-Torhüter Alexander Schwolow leicht abgewendet werden konnte.

READ  DFB: Löws Nachfolger? Niemand hat diesen Bundesliga-Trainer auf der Tagesordnung - er kann immer noch passen

Die Berliner waren stark im Ballfang und spielten schnell von hinten, 1: 0 durch Cunha war vorbildlich. Nach dem Abschlag von Schwolow ging Lukebakio an den Brasilianer weiter, der aus etwa 20 Metern hingerichtet wurde. In der zweiten Halbzeit spielte Dortmund transformiert und mit mehr Handlungsdruck. Es hat sich schnell ausgezahlt. Zum 1: 1 musste Haaland nur nach einem Pfosten von Emre Can einschießen, und er übernahm die Führung einen Moment später mit einem kraftvollen Schuss aus einem scharfen Winkel nach einer Präsentation von Julian Brandt. Der Wille der Berliner war gebrochen. Besonders Haaland hat mit der Berliner Abwehr gemacht, was er wollte.

“Ich mochte alles an meinen Zielen. Ich habe vor der Pause eine Dose Red Bull getrunken, um ehrlich zu sein”, sagte der 20-Jährige in einem Interview mit DAZN, als er gefragt wurde, was er während der Pause getrunken habe.

In der 85. Minute kam Moukoko für Haaland und ersetzte Nuri Sahin (ebenfalls Dortmund), der nach 16 Jahren und 335 Tagen sein Debüt gegeben hatte. Es war ein perfekter Abend für den BVB.

You May Also Like

About the Author: Erhard Beitelg

"Unruhestifter. Web-Gelehrter. Bacon-Guru. Analyst. Alkohol-Enthusiast. Denker. Zertifizierter Popkultur-Liebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.