Immun gegen Coronavirus? Frühere Grippekrankheiten spielen eine Rolle im Kampf gegen Covid-19

Abhängig davon, welche Grippekrankheiten Sie in der Vergangenheit hatten, kann dies die Reaktion Ihres Immunsystems beeinflussen.

  • Unsere Immunsystem lernt im Laufe der Zeit das Coronavirus* * abwehren.
  • Aber noch nicht Covid-19 Kranke können dagegen Corona immun* Sein.
  • Eine neue Studie von Wissenschaftlern der Berliner Charité sollte diesen Befund erklären.

Warum ist es so, dass einige Leute bei Coronavirus schwer krank, während andere kaum Symptome bemerken? Die Antwort darauf ist komplex und Gegenstand intensiver Forschung. Ein Forschungsteam bei Wohltätigkeitsorganisation Berlin und das Max-Planck-Institut für Molekulargenetik jetzt identifiziert als von a Pressemitteilung Die Charité entsteht.

Coronavirus-Studie zeigt: Nicht nur Covid-19-Patienten sind immun gegen Corona

Für ihre Studie erhielten die Forscher Immunzellen aus dem Blut von 18 Jahren Covid 19 Betroffenedie zur Behandlung und positiv in die Charité aufgenommen wurden SARS-CoV-2 wurde getestet. Darüber hinaus isolierten sie Immunzellen aus dem Blut von 68 gesunden Personen, von denen gezeigt wurde, dass sie nie die neue haben Coronavirus war in Kontakt gekommen. Die Immunzellen stimulierten sie dann mit kleinen, künstlich hergestellten Fragmenten des sogenannten Spike-Proteins aus SARS-CoV-2. Es bildet die Coronavirus-typische “Krone” auf der Oberfläche des Virus und ermöglicht es ihm, in menschliche Zellen einzudringen. Die Forschungsgruppe prüfte dann, ob die sogenannten T-Helfer-Speicherzellendie für eine Reaktion des Immunsystems verantwortlich sind, wurden durch diese Stimulation aktiviert.

Das Ergebnis: Sie antworteten auf 15 der 18 COVID-19-Patienten, dh 85 Prozent T-Helferzellen auf den Fragmenten der Virusoberfläche. “Das haben wir sonst nicht erwartet Immunsystem Der Individual kämpfte gegen den neuen Coronavirus ja, und deshalb in einem Reagenzglas darauf reagiert “, erklärt Dr. Claudia Giesecke-Thiel, eine der drei führenden Autoren der Studie. „Dass die T-Helferzellen nicht allen gemeinsam sind Covid 19 Betroffene Die Reaktion auf die Virusfragmente ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass die T-Zellen in einem akuten oder besonders schweren Stadium einer Krankheit nicht außerhalb des Körpers aktiviert werden können. ”

Eine Krankenschwester hält einen Tupfer in einem Reagenzglas. Die Forschung zum Coronavirus steht weltweit unter hohem Druck.

© Bildbündnis / Sebastian Kahnert / dpa-Zentralbild / dpa

Auch interessant: Gesichtsmaske und Nase frei: Reicht es aus, die Maske nur über den Mund zu ziehen?

Immunsystem “kreuzreagiert” – das steht hinter dem Fachbegriff

Zur Überraschung des Teams wurde auch im Blut gesunder Menschen reaktives Blut gefunden T-Helferzellen: In 24 der 68 getesteten (35 Prozent) gab es Speicherzellen, die SARS-CoV-2Fragmente erkannt. Die Wissenschaftler stellten fest, dass die Immunzellen der Covid 19 Betroffene und die Gesunden reagierten auf verschiedene Abschnitte der Virushülle. Während die T-Helferzellen des Patienten das Spike-Protein über seine gesamte Länge erkannten, wurden die gesunden T-Helferzellen hauptsächlich durch Abschnitte des Spike-Proteins aktiviert, die entsprechenden Abschnitte des Spike-Proteins durch harmlosere Kalte Corona-Viren ähneln.

READ  Hitze und Wetter am Wochenende: Der Gemeinde geht das Wasser aus

“Dies deutet darauf hin, dass die T-Helferzellen der Gesunden auf SARS-CoV-2 reagieren, weil sie sich in der Vergangenheit mit Inland befasst haben Kalte Corona-Viren musste sich damit auseinandersetzen “, sagt Dr. Giesecke-Thiel. “Weil eine Eigenschaft der T-Helferzellen darin besteht, dass sie nicht nur durch einen genau ‘geeigneten’ Erreger aktiviert werden können, sondern auch durch ‘ausreichend ähnliche’ Eindringlinge.” Tatsächlich konnte die Forschungsgruppe nachweisen, dass die T-Helferzellen gesunder Freiwilliger, die auf SARS-CoV-2 reagierten, auch durch verschiedene Erkältungs-Coronaviren aktiviert wurden – und damit for each Definition “kreuzreagiert“.

Das könnte Sie auch interessieren: Mehr junge Amerikaner in der klinischen Behandlung von Covid-19 – das ist der Grund

Schützt eine frühere Grippekrankheit vor dem Coronavirus?

Die Frage, wie sich diese Kreuzreaktivität auf eine mögliche bei gesunden Probanden auswirkt SARS-CoV-2-Infektion kann den Strom beeinflussen Studie aus dem Fachmagazin “Mother nature” antworte nicht. „Grundsätzlich ist es denkbar, dass kreuzreaktiv T-Helferzellen haben eine schützende Wirkung, indem sie beispielsweise dem Körper helfen, schneller Antikörper gegen das neuartige Coronavirus zu produzieren “, erklärt Prof. Dr. Leif Erik Sander, ebenfalls Hauptautor der Studie. “In diesem Slide haben sie kürzlich durchgemacht Coronavirus Erkältungen die Symptome von Covid-19 wahrscheinlich schwächen. Es ist jedoch auch möglich, dass eine kreuzreaktive Immunität zu einer fehlgeleiteten Immunantwort führt – mit negativen Auswirkungen auf den Verlauf von Covid-19. Wir kennen eine solche Problem zum Beispiel vom Dengue-Virus. ”

Um endlich zu klären, ob in der Vergangenheit überlebte Coronavirus-Erkältungen nun tatsächlich mit einer späteren Infektion verbunden sind SARS-CoV-2 Zukunftsorientierte Studien sind notwendig – und erklären möglicherweise die verschiedenen Formen von Symptomen. Eine solche Studie – die Charity-Corona-Cross-Studie – hat nun unter der Leitung der Charité in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin und der MPIMG begonnen. Die Wissenschaftler suchen derzeit nach Menschen, von denen gezeigt wurde, dass sie Covid-19 bekommen haben und die sich erholt haben. Personen, bei denen nachgewiesen wurde, dass sie mit einem Erkältungs-Coronavirus wie “229E”, “OC43”, “NL63” oder “HKU1” infiziert sind, können ebenfalls an der Studie teilnehmen. Die Kontaktinformationen finden Sie in der Pressemitteilung. (nh / charite.de) * Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Weiterlesen: Hausmittel gegen Sonnenbrand: Was wirklich hilft und wovon Sie sich besser fernhalten sollten

READ  New Yorker Generalstaatsanwalt fordert Auflösung - Politik

Liste der Rubriken: © Bildbündnis / Sebastian Kahnert / dpa-Zentralbild / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.