Korona-Schnelltests in Apotheken in Winterthur während der “Pfnüselzeit” möglich – TOP ONLINE

Der Sommer hat sich verabschiedet, Regen und frische Temperaturen prägen wieder den Alltag. Dies bedeutet, dass die “Puff Time” auch nicht weit entfernt ist. Die kalte Jahreszeit ist die “heiße Phase” während der Koronaperiode. Denn: Die Symptome einer Erkältung oder Grippe sind oft die gleichen wie bei einer Coronavirus-Infektion. Die Allgemeinmediziner von Winterthur und Vertreter der Covid Centers diskutierten daher im September, wie sie mit dem Coronavirus in der kalten Jahreszeit umgehen sollen.

Bei dem Treffen gab es keine konkreten Entscheidungen, sagt Urs Karrer, Chefarzt des Kantonskrankenhauses Winterthur, zu “Landbote”. Es gibt mehrere mögliche Lösungen, damit die Testzentren während der kalten Jahreszeit nicht zusammenbrechen.

“Mehrere Testzentren in Winterthur können dazu beitragen, die Testkapazität zu erhöhen”, sagt Karrer. Auf diese Weise könnten sich Krankenhäuser und Allgemeinmediziner auf die Versorgung von Patienten mit koronarer Herzkrankheit konzentrieren. Bei KSW selbst konnte jedoch kein weiteres Testzentrum betrieben werden. Ein schneller Test in einer Apotheke ist auch eine Gelegenheit, das Testzentrum zu entlasten.

Krönungstest beim Hausarzt

Allgemeinmediziner sollten bei Bedarf alle ihre Patienten selbst testen. Laut Karrer machen einige Methoden die Tests sehr gut. Es gibt aber auch Allgemeinmediziner, die in Bezug auf Platz und Personal an ihre Grenzen stoßen und sich freuen, wenn sie ihre Patienten nicht selbst auf das Coronavirus testen müssen. Die Testzentren wurden ursprünglich für Patienten mit solchen Methoden geschaffen.

READ  Korona- und Vitamin-D-Mangel: angeblich höheres Todesrisiko - stimmt das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.