Markus Söder fordert einen neuen Koronagrenzwert

Wenn es nach Bayerns Ministerpräsident Markus Söder geht, sollte eine neue Koronagrenze eingeführt werden. Ab 100 Neuinfektionen professional 100.000 Einwohner können dann besonders strenge Maßnahmen angewendet werden.

Bayerischer Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwägt eine neue Koronagrenze mit zusätzlichen Einschränkungen. Auf einer Sitzung der CSU-Fraktion am Mittwoch kündigte er nach Angaben der deutschen Presseagentur innerhalb von sieben Tagen eine neue Grenze von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner an.

Person muss mit diesem Wert beginnen, weitere Maßnahmen in Betracht ziehen und Richtlinien vorlegen, sagt Söder den Teilnehmern zufolge. Er ließ zunächst die Specifics offen. Am Nachmittag will er eine Regierungserklärung im Landtag Corona-Krise Einreichen.

Die bayerische Corona-Ampel springt vom Grenzwert 35 ab

Laut der ehemaligen bayerischen Corona-Ampel gilt Gelb ab einem Wert von 35 – dann gilt automatisch ein engerer Wert in den betroffenen Regionen Maskenanforderungen, strengere Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren in Dining establishments. Bei einem Wert von 50 wechselt die Ampel zu Rot, dann gelten regional strengere Kontaktbeschränkungen und Eating places müssen noch früher geschlossen werden.

In letzter Zeit jedoch immer mehr Regionen in Bayern und selbst in deutschland wird der 50er wert manchmal deutlich überschritten. Viele Regionen sind weit über 100, der jüngste Spitzenreiter war der Landkreis Berchtesgadener Land mit einer Konstanten und weit über 200.

READ  Erste Fahrt in der neuen S-Klasse

You May Also Like

About the Author: Adalinda Fiedlerg

"Musik-Vorreiter. Begeisterter Speck-Evangelist. Absoluter Kaffee-Enthusiast. Freundlicher Fan der Popkultur."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.