Nations League: Sechs Tage nach einer 1: 7-Niederlage in Frankreich schlug die Ukraine Spanien

Die ukrainische Fußballnationalmannschaft gewann überraschenderweise das Spiel der Nations League gegen Spanien. Nur sechs Tage nach der 1: 7-Niederlage in Frankreich erzielte der eingewechselte Viktor Tsygankov den 1: 0-Sieg (0: 0) (76. Minute) für die Mannschaft von Trainer Andriy Schevchenko.

Die Spanier dominierten das Spiel in Kiew, aber trotz vieler Ballbesitz hatten die Gäste nur wenige Torchancen. Und als er das tat, war Torhüter Georgiy Bushchan da. Er kombinierte einen Rodrigo Moreno-Kopf (12.) mit einer sehenswerten Parade sowie einem Freistoß Sergio Ramos (21.).

Bushchan ist nur die Nummer vier in der Ukraine. Nach positiven Koronatests der ersten drei Torhüter wurde er letzte Woche nominiert und hat nun erst sein drittes Länderspiel beendet. Gegen Frankreich war er für die sieben erlaubten Tore erbärmlich gewesen, gegen Deutschland Er hatte starke Paraden gezeigt, aber auch ein Gegentor kassiert.

In beiden Spielen startete das Team mit einem stark dezimierten Kader aufgrund von Koronainfektionen. Gegen Spanien konnte sich das Team noch nicht mit dem besten Team messen, wovon unter anderem Innenverteidiger Ilya Zabarnyi profitierte. Wie Bushchan hatte der 18-Jährige sein Debüt gegen Frankreich gegeben.

Die Ukraine nutzt eine der wenigen Gegenchancen

Die Ukrainer hatten nur zu wenige Gegenmöglichkeiten, Tsygankov nutzte eine davon: Andrei Yarmolenko hatte den kürzlich ersetzten Ersatzspieler geschickt, der den Ball weit vor sich platzierte und ihn an David De Gea vorbei rollte, der weit vor dem Tor lag (76.) .

Die Spanier erhöhten den Druck nach dem unerwarteten Tor erneut. Angetrieben von Innenverteidiger Sergio Ramos trieben sie die Ukrainer in ihren eigenen Strafraum. Aber die Verteidigung der Gastgeber von Bushhan widerstand dem Druck.

READ  Dominic Thiem ist im Finale nach der Gala gegen Daniil Medvedev Tennisnet.com

In der Tabelle für Gruppe 4 in Liga A bleiben die Spanier aufgrund vor auf dem ersten Platz vor der deutschen Mannschaft 3: 3 im DFB-Elf gegen die Schweiz aber nur einen Punkt voraus. Die Ukraine folgt mit sechs Punkten auf dem dritten Platz, vor der Schweiz mit zwei Punkten.

Ikone: Spiegel

You May Also Like

About the Author: Erhard Beitelg

"Unruhestifter. Web-Gelehrter. Bacon-Guru. Analyst. Alkohol-Enthusiast. Denker. Zertifizierter Popkultur-Liebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.