Recep Tayyip Erdogan: Türkischer Präsident greift Griechenland und Frankreich im Gaskonflikt an

In den letzten Wochen die Bedingungen zwischen Griechenland und das Truthahn sichtbar beeinträchtigt. Der Grund ist der eskalierende Streit Gasvorkommen im Mittelmeerraum. Die türkische Regierung hat den Griechen kürzlich offen mit militärischen Konsequenzen gedroht, falls sie ihre Hoheitsgewässer in der Ägäis erweitern sollten.

Jetzt hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan verschärfte den Ton gegen Griechenland und Frankreich. Die politischen Führer in Athen und Paris seien “gierig nach Geld” und “inkompetent”, sagte das Staatsoberhaupt von Ankara am Sonntag.

“Wenn es ums Kämpfen geht, sind wir bereit, Märtyrer zu sein”, sagte Erdogan in einer Rede. Er fügte hinzu: “Die Frage ist: Sind diejenigen, die im Mittelmeer gegen uns rebellieren, bereit, dasselbe Opfer zu bringen?”

“Akzeptieren die Griechen das Risiko, das sie aufgrund ihrer gierigen und inkompetenten Führer eingehen?” Fragte Erdogan weiter. “Kennen die Franzosen den Preis, den sie für ihre gierigen und inkompetenten Führer zahlen müssen?”

Ankara und Athen streiten um neu entdeckte Gasreserven im östlichen Mittelmeerraum. Die Beziehungen zwischen den beiden NATO-Ländern sind daher äußerst angespannt. Angesichts der Situation hat Frankreich als Zeichen seiner Unterstützung für Griechenland verstärkte seine militärische Präsenz im östlichen Mittelmeerraum.

Türkisches Schiff sorgt für Unruhe im umstrittenen Seegebiet

Der Konflikt hat eine lange Geschichte. 1995 erklärte das türkische Parlament die Ausweitung der griechischen Hoheitsgewässer in der Ägäis zur “Kriegsursache”.

Der Grund für die derzeitige Verschlechterung der Situation war unter anderem der Versand des türkischen Explorationsschiffs “Oruc Reis” in ein Seegebiet, das Griechenland vor fast drei Wochen beanspruchte. Die Crew von “Oruc Reis” sucht dort nach Erdgas.

READ  Whistleblower-Beschwerde: Nur von Trump genehmigte Berichte?

Nach Angaben des türkischen Verteidigungsministeriums haben türkische Kampfflugzeuge sechs griechische Flugzeuge auf dem Weg in den Mittelmeerraum gefangen genommen, wo das Schiff am Donnerstag segelt, und sie zur Rückkehr gezwungen.

Ikone: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.