Robert Habeck: “Die Union hat kein Abonnement für die Kanzlei”

GRünen-Chef Robert Habeck hat den Anspruch seiner Partei unterstützt, die nächste Bundesregierung zu führen. “Die Gewerkschaft hat kein Abonnement für die Kanzlei – und wir werden es anfechten”, sagte der 51-Jährige gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Im Frühjahr wird das Führungsduo entscheiden, wer die Grünen als Kanzlerkandidaten führen wird. “Meine Ko-Parteiführerin Annalena Baerbock und ich werden es gemeinsam im Interesse der Wähler und unserer Partei tun”, fuhr Habeck fort.

auch lesen

Welche Regierungsalternative die Grünen bevorzugen, hängt von zwei Fragen ab: Wo kann die Partei so viel wie möglich umsetzen? Und ist die Regierung stabil? “Die CDU scheint derzeit nicht sehr stabil zu sein”, sagte der grüne Führer.

Die Grünen in Schleswig-Holstein wollten ihre Liste tatsächlich auf einer Staatskonferenz am Samstag für sie haben Bundestagswahl Auffallen. Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Coronas wurde die Nominierung verschoben, der Parteitag findet digital statt. Habeck bewirbt sich auch um einen direkten Sitz im Wahlkreis Schleswig-Flensburg, der bisher von der CDU und der SPD dominiert wurde. Wenn er gewinnt, sagt Habeck, „wäre das eine große Sensation. Aber die Likelihood ist da. “”

READ  Trump vor Anhängern in Washington: "Danke für Ihre Gebete"

You May Also Like

About the Author: Adalinda Fiedlerg

"Musik-Vorreiter. Begeisterter Speck-Evangelist. Absoluter Kaffee-Enthusiast. Freundlicher Fan der Popkultur."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.