Tesla-Jobs in Grünheide: Stellenangebote in der Gigafactory von Elon Musk – diese Mitarbeiter sind gefragt

Tesla sucht Tausende neuer Mitarbeiter für sein erstes europäisches Werk in Grünheide bei Berlin. Hier erfahren Sie, welche Stellen derzeit bei Gigafactory angeboten werden.

Der Elektroautohersteller Tesla * baut eine neue Anlage in Grünheide bei Berlin. IM “Giga-Fabrik Berlin-Brandenburg” Die ersten Fahrzeuge sollen bereits 2021 vom Band laufen. CEO Elon Musk will das beliebte Tesla Model 3, das SUV Model Y und die hier produzierten Batterien. Zu diesem Zweck sollen in der Gigafactory langfristig bis zu 40.000 Arbeitsplätze geschaffen werden, gab der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach kürzlich in einem Interview mit bekannt Handelsblatt. In Produktion und Verwaltung sind zunächst rund 12.000 neue Mitarbeiter geplant.

Lesen Sie auch: Tesla: Wenn Sie für Elon Musk arbeiten möchten, sollten Sie sich dieser seltsamen Jobregel bewusst sein.

Tesla-Jobs in der Gigafactory Grünheide: Diese Dienstleistungen werden derzeit besetzt

Bewerber in Grünheide sollten laut Karriereseite des Elektroautounternehmens nichts anderes tun, als “die Zukunft mitzugestalten”. Die Arbeitskultur ist “von hoher Geschwindigkeit geprägt” und erfordert “volles Engagement”. Klingt nach harter Arbeit und viel Überstunden, die Tesla in seinen Stellenbeschreibungen manchmal ausdrücklich verlangt.

Derzeit gibt es 302 Stellenanzeigen auf Teslas Karriereseite für den Standort Grünheide (ab 17. November 2020). Wir suchen hauptsächlich Mitarbeiter im verarbeitenden Gewerbe, z. Automechaniker oder Auch Werkzeugmacher Ingenieure und Programmierer (Engineering & Information Technology) – Vollzeit. Auch im Personalbereich (HR), Lieferkette oder Legal (Rechts- und Regierungsangelegenheiten) Viele Stellen sind besetzt. Tesla beschäftigt in der Regel auch Praktikanten und Studenten, die derzeit jedoch nur selten besetzt werden.

Im September 2020 bat Elon Musk, CEO von Tesla, persönlich um eine Bewerbung bei der Gigafactory Berlin-Brandenburg:

Welche Sprachen müssen Mitarbeiter der Grünheides Gigafactory sprechen?

Sprachanforderungen für Mitarbeiter variiert je nach Bereich und Position. Obwohl Tesla aus den USA stammt, sind keine Englischkenntnisse erforderlich. Zum Beispiel muss ein Werkzeughersteller nur fließend Deutsch sprechen. In höheren Positionen ist das anders. Das ist wie es sein sollte Ingenieure und Programmierer sprechen mindestens fließend Englisch bringen, während ein Systemmanager in der Lackiererei sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch haben sollte.

Ebenfalls putsa ist ein Vorteil für diese Position gemäß der Stellenbeschreibung. Der Grund: so Welt am Sonntag Berichten zufolge sollen in Grünheide aufgrund der Nähe zu Polen viele Arbeitnehmer aus dem Nachbarland eingestellt werden. Angesichts des Fachkräftemangels und der hohen Anforderungen an die Qualifikation ihrer Mitarbeiter gab Tesla dies bekannt Möchte offene Stellen nicht nur mit der lokalen Bevölkerung, sondern auch mit Menschen aus ganz Europa besetzen.

Tesla bietet seinen Bewerbern in Berlin diese Vorteile

Tesla bietet seinen Mitarbeitern in der Regel auch Leistungen an, dh zusätzliche Leistungen, die den Mitarbeitern zusätzlich zu ihren Gehältern gewährt werden. Über die Vorteile von Grünheide ist bisher nichts bekannt. An anderer Stelle sollten ein Aktienpaket, Ermäßigungen im Fitnessstudio, Weiterbildungsmöglichkeiten und eine “fantastische Atmosphäre” im Team neue Bewerber anziehen. Hier können Sie nachlesen, wie hoch das Gehalt in Gigafactory ist. (as) * Merkur.de ist Teil des landesweiten zentralen Redaktionsnetzwerks Ippen.

Mehr zum Thema: Middle Tesla-Anwendungsfrage: Sind Sie klug genug, um für Elon Musk zu arbeiten?

Möchten Sie über die neuesten Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Schon seit Folgen Sie unserer Branchenseite im Xing-Karriereportal.

Liste der Titellisten: © Jörg Carstensen

READ  Corona-Impfstoff aus Deutschland: Curevac kündigt "entscheidenden Meilenstein" an und erklärt den Zeitplan

You May Also Like

About the Author: Irmela Botwrighte

"Böser Web-Fan. Hipster-freundlicher Unruhestifter. Ergebener Spieler. Wütend bescheidener Schöpfer. Reise-Ninja."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.