Verdi fordert Amazon-Mitarbeiter zum Streik auf – Wirtschaft

Ironischerweise am Amazon Prime Day …

Die Gewerkschaft Verdi hat Mitarbeiter des Online-Versandhandels Amazon aufgefordert, in mehreren deutschen Versandzentren zu streiken.

Die Arbeitsunterbrechungen in Leipzig, Bad Hersfeld, Rheinberg, Werne, Graben bei Augsburg und Koblenz sollten am Dienstag beginnen und zwei Tage dauern, wie von der Gewerkschaft angekündigt. Verdi fordert, dass der inzwischen gezahlte Corona-Zuschlag in eine dauerhafte kollektiv gesicherte Gehaltserhöhung für die Mitarbeiter umgewandelt wird.

Amazon könnte sich definitiv höhere Gehaltserhöhungen leisten, sagt Verdis Einzelhandels- und Versandhandelsexperte Orhan Akman. “Amazon ist weit entfernt von den wirtschaftlichen Problemen, mit denen stationäre Einzelhandelsketten aufgrund von Lock-In- und anderen Corona-Beschränkungen konfrontiert sind”, betonte er.

Der Konzern gewährte den Mitarbeitern im September eine Gehaltserhöhung von 1,8 Prozent, basierend auf den im Einzelhandel vereinbarten Gehaltserhöhungen. “Es gibt jedoch immer noch eine Lücke bei Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld”, kritisierte Akman. Daher gibt es keine Alternative zum Abschluss eines Tarifvertrags.

Verdi kämpft seit mehreren Jahren dafür, dass Amazon-Mitarbeiter einen Tarifvertrag erhalten und gemäß dem Einzelhandels- und Versandhandelstarif bezahlt werden. Amazon lehnt die Ansprüche immer ab. Nach Angaben des Unternehmens sind in Deutschland 13.000 festangestellte Mitarbeiter in insgesamt 13 Logistikzentren beschäftigt. Es gibt auch Saisonarbeiter.

Amazon Statement:

„Die Pakete kommen pünktlich zu den Kunden, wir sehen keine Auswirkungen der Streiks. Der große Teil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeitet heute wie an jedem anderen Tag: Sie bearbeiten Kundenbestellungen in einem Umfeld, das sie unterstützt, in dem man gerne arbeitet und voran kommt. Tatsache ist, dass Amazon bereits exzellente Löhne, exzellente Zusatzleistungen und exzellente Karrierechancen bietet – und das alles in einer sicheren, modernen Arbeitsumgebung. Diese Vorteile und Chancen hat jede und jeder bei Amazon, genauso wie die Möglichkeit zum direkten Austausch mit Führungskräften.
Das Lohnpaket samt der Zusatzleistungen und unsere Arbeitsbedingungen bestehen auch im Vergleich mit anderen wichtigen Arbeitgebern in der Region. Unser Ziel wird es immer sein, in einem exzellenten Arbeitsumfeld durch Teamarbeit und den direkten Austausch mit den Mitarbeitern hervorragendes für Kunden zu schaffen.“

READ  Milliardenvereinbarung: Befreiung: K + S vor dem Verkauf des US-Salzgeschäfts - Aktien bullisch | Botschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.