Videoplattform: Trump kündigt Verbot von TikTok an

Videoplattform: Trump kündigt Verbot von TikTok an

Das Netzwerk wird seit langem überwacht: Jetzt könnte die TikTok-Videoplattform in den United states verboten werden. Präsident Trump kündigte an, eine entsprechende Entscheidung zu unterzeichnen.

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, dass die TikTok-Videoplattform in den United states verboten wird. “TikTok wird aus den Usa verbannt”, sagte Trump am Freitagabend (Ortszeit) gegenüber Reportern. “Ich werde die Entscheidung morgen unterschreiben”, kündigte er an.

Die US-Behörden hatten zuvor Bedenken geäußert, dass das On line-Netzwerk des in China ansässigen Unternehmens ByteDance Benutzerdaten an die chinesische Regierung weiterleitet. In den United states of america wurde TikTok zuletzt vom Ausschuss für Auslandsinvestitionen (CFIUS) überprüft. Bisher hat das Unternehmen wiederholt alle Vorwürfe bezüglich der Übertragung von Benutzerdaten zurückgewiesen.

Die Plattform wurde in Indien bereits verboten. Aufgrund des Verdachts im Ausland versucht das Unternehmen seit einiger Zeit, seine internationale Plattform von seiner chinesischen Muttergesellschaft ByteDance zu trennen.

Quickly eine Milliarde Nutzer

Trump hatte bereits angedeutet, dass er sich den Onlinedienst ansehen und ihn möglicherweise verbieten würde. “Vielleicht machen wir andere Dinge”, sagte der Präsident. Es gibt viele Möglichkeiten. TikTok ist besonders bei jungen Menschen beliebt und hat weltweit rapidly eine Milliarde Nutzer. Die Videoplattform wurde 2017 durch Zusammenführung mit der Sing Along-App Musical.ly erstellt, die mit einer Lippensynchronisierungsfunktion für selbst erstellte Films erfolgreich war.

Die Plattform ist offenbar mit einer Trennung von ihrer chinesischen Mutter bedroht. Insidern zufolge befinden sich potenzielle Käufer bereits in den Startlöchern, einschließlich Microsoft. Wie die Trennung passieren würde und was der Internetgigant ByteDance mit dem Rest von TikTok anfangen könnte, war zunächst unklar. Die Unternehmen lehnten eine Stellungnahme ab.

READ  Proteste in den USA: Die Bundespolizei soll Gummigeschosse auf Journalisten in Portland abgefeuert haben



You May Also Like

About the Author: Eardwulf Blumg

"Analyst. Preisgekrönter Web-Maven. Unheilbarer Alkoholfanatiker. Wannabe-Kaffee-Gelehrter. Freundlicher TV-Nerd. Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.